Biogasanlage in Freren – Bardel 5

:Baubeginn ab Sommer 2012 geplant:

Kurz vor dem Jahreswechsel möchte ich noch kurz davon berichten, wie das geplante Großprojekt vorangetrieben wird.

Samtgemeindebürgermeister Godehard Ritz und Frerens Bürgermeister Klaus Prekel erwarten, dass bereits im folgenden Sommer mit dem Baubeginn und kurze Zeit später mit günstigen Wärmelieferungen an die Stadt bzw. Samtgemeinde zu rechnen sei. (Zeitungsartikel der Lingener Tagespost vom 14.12.2011)

Weiter heißt es in dem Artikel der LT, dass der städtebauliche Vertrag, der u. a. die Konditionen für zukünftige Wärmelieferungen, aber auch Restriktionen bei Inputstoffen (kein NaWaRo) und bei der Gärrestentsorgung enthalten soll, von beiden Seiten unterschrieben wurde und von einem Notar beglaubigt wurde.

Die günstigen Wärmelieferungen würde ich als Bürgermeister nicht all zu früh einplanen, denn noch muss die Pilot-Biogasanlage erstmal stabil laufen und dann die Gasleitungen und Blockheizkraftwerke errichtet werden.

Die Ampeln stehen also weiter auf Grün und die Frerener Verwaltung strahlt weiter größte Zuversicht bezüglich des Gelingens aus; ich bin weiter sehr skeptisch und werde auch im neuen Jahr dieses Thema kritisch begleiten.

One comment Add yours
  1. Hallo!
    Gibt es schon Neuigkeiten zu dieser Horroranlage?
    Ich bin Anwohner und immer noch total entsetzt, dass Herr Ritz nicht einmal die Interessen der Anwohner oder Landwirte ein Gedankengang würdigt.

    Bei einer Bürgerinitiative wäre ich sofort dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.