Schlagwort-Archive: Stallbrand

Strafanzeigen von PeTA sind reine Publik Relations

Tweet des Tages von @Robertsblog

Ich habe mich sehr gefreut über den Re-Tweet von Rechtsanwalt Robert Koop aus Lingen, der auch ganz fachlich die Anzeigenserie von der Tierrechtsorganisation PeTA nach Stallbränden als völlig unnötig bezeichnet.

Die Einschätzung von @BlogAgrar stimmt auch deshalb, weil nach jedem Brand die Staatsanwaltschaft und in ihrem Auftrag die Polizei von Amts wegen ermitteln, ob eine Straftat vorlügt. Dazu braucht es nicht @PETADeutschland und eine sog „Strafanzeige“...
Screenshot aus Twitter/@RobertsBlog

Die Tweets in Worten

Robert Koop bestätigte mit diesen Worten:

„Die Einschätzung von stimmt auch deshalb, weil nach jedem Brand die Staatsanwaltschaft und in ihrem Auftrag die Polizei von Amts wegen ermitteln, ob eine Straftat vorlügt. Dazu braucht es nicht und eine sog „Strafanzeige“…“

meine Einschätzung der jüngsten Strafanzeige von PeTA im Emsland:

„So ein Stallbrand ist eine Katastrophe! zeigt jede Bauernfamilie an, die diesen Schicksalsschlag erleiden musste. Plumpe Publicity auf Kosten von Familien, die eigentlich jegliche Hilfe gebrauchen könnten! Ich finde das niederträchtig!

Die NOZ berichtete

Weitere Informationen dazu in der Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ) von Redakteur Daniel Gonzales-Tepper:

Nach Stallbrand erstattet PeTA Anzeige gegen die Bauernfamilie
(c) Neue Osnabrücker Zeitung | Daniel Gonzales-Tepper