Agrarblogger Bernhard Barkmann vor der Tür des Bullenstalles, die mit einem großen Regenbogen verziert ist

Dioxin-Warnung

Soeben lese ich im Landvolk-Fax, dass die Firma Pfeiffer & Langen Zuckerrübenpressschnitzel mit leicht erhöhten Dioxinwerten an Händler und Landwirte verkauft hat.

640px-dibenzo-p-dioxin-numbering-2d-skeletal.png

Es sind wohl alle vorgeschriebenen Meldungen an die Behörden raus gegangen. Hoffentlich zeigt dieser Fall, dass das Schnellwarnsystem funktioniert und Gefahren für die Gesundheit der Bürger ausgeschlossen werden können.

Alle betroffenen Händler und Landwirte sollten auf eine Verarbeitung bzw. Verfütterung dieser möglicherweise belasteten Schnitzel verzichten.

Weiterhin hoffe ich, dass dieser Fall nicht medial ausgeschlachtet wird und zu einem Skandal ausartet.

Bernhard Barkmann

Related Posts

Wie ticken Städter?

Wie ticken Städter?

Wenn die Psyche nicht mehr mitmacht

Wenn die Psyche nicht mehr mitmacht

Tierwohl, Tierwohl, Tierwohl

Tierwohl, Tierwohl, Tierwohl

Von Bienchen und Blümchen

Von Bienchen und Blümchen

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 76 anderen Abonnenten an

Neueste Kommentare

Schlagwörter

Archive

Neueste Beiträge

Kategorien

Unterseiten

Wir weisen darauf hin, dass wir Google-Analytics verwenden.