Agrarblogger Bernhard Barkmann vor der Tür des Bullenstalles, die mit einem großen Regenbogen verziert ist

Was treiben radikale Umweltschützer an Weihnachten?

Tweet des Tages: @der_Postillon

Der Postillon hat es als erstes aufgedeckt: Radikale Umweltschützer kopieren auf wirklich dreiste Art und Weise die sogenannten Befreiungsaktionen radikaler Tierrechtsaktivisten:

Ich wünsche allen Lesern weiterhin ein frohes Weihnachtsfest! 🙂

P.S.: einen habe ich noch:

Natürlich bin ich auch mit meinen Gedanken bei vielen Vegetariern und Veganern, die wieder keine Weihnachten feiern können. 😉


Berlin, Hamburg, München (dpo) - Bundesweit werden vermehrt Weihnachtsbäume als vermisst gemeldet. Wie jetzt bekannt wurde, stecken dahinter radikale Umweltschützer des "Kommando Konifere" (KK). Die Aktivisten "befreien" Weihnachtsbäume aus Kaufhäusern, Privatwohnungen und von Balkonen und setzen sie anschließend wieder in der Wildnis aus. Martina L., eine KK-Aktivistin aus Berlin, rechtfertigt die nächtlichen Weihnachtsbaumbefreiungen ihrer Gruppe: "Diese armen Lebewesen werden brutal aus ihrer natürlichen Umgebung herausgerissen, mit Glitzer-Ramsch behängt und mit grässlichen Weihnachtsliedern beschallt. Artgerechte Haltung sieht anders aus!" Auch bei Händlern auf Weihnachts­märkten wurden hunderte Bäume entwendet. Den Aktivisten zufolge werden sie dort auf engstem Raum zusammengepfercht und an den Meistbietenden verkauft, als wären sie ein Stück Vieh. Aktivisten befreien einen Weihnachtsbaum:
Radikale Umweltschützer befreien Weihnachtsbäume und setzen sie in der Wildnis aus

Bernhard Barkmann

Landwirt und Blogger aus dem Emsland

Related Posts

Bin ich ein Außerirdischer?

Bin ich ein Außerirdischer?

Sexismus und Landwirtschaft

Sexismus und Landwirtschaft

Künasts pandemische Verschwörungstheorie

Künasts pandemische Verschwörungstheorie

Corona-Virus #COVID2019

Corona-Virus #COVID2019

1 Comment

  1. Ich dachte, die feiern eh allenfalls Winterfest, aus Rücksicht vor Leuten, die aus ethischen Gründen Weihnachtsbäume ablehnen. Eigentlich tun die nur so, als könnten sie in ihrem entbehrungsreichen Dasein noch Freude erfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 60 anderen Abonnenten an

Neueste Kommentare

Schlagwörter

Archive

Neueste Beiträge

Kategorien

Unterseiten

Wir weisen darauf hin, dass wir Google-Analytics verwenden.