Archiv der Kategorie: tweet des Tages

G20 und Bauernprotest?

Mich erschüttern die Krawalle und Gewaltszenen aus Hamburg, die auf allen Kanälen (TV und Social Media) zu sehen sind. Ich persönlich verstehe nicht, aus welchem Grund man Gegen dieses G20-Treffen sein kann. Ich finde es sehr gut und wichtig, dass die wichtigsten Staatenlenker sich treffen und miteinander reden. Die direkte Kommunikation kann viele Missverständnisse vermeiden und ist in meinen Augen trotz aller modernen Kommunikationskanäle unverzichtbar.

Bei der medialen Verfolgung dieses Großereignisses ist mir auch der alternative Gipfel im Vorfeld von G20 aufgefallen. Mein erster Gedanke war, dass die Schnittmenge  der Teilnehmer dieser kritischen Veranstaltung und der „Wir haben es satt„-Demonstration in Berlin zur Grünen Woche recht groß sei. Doch nach genauerem Hingucken stellte ich fest, dass es nur eine kleinere Teilmenge ist. Kirchliche Organisationen sind (Gott sei Dank!) offiziell wohl nicht dabei, obwohl ich deren Banner und Transparente in den TV-Nachrichten entdecken konnte.

Offiziell in der Anti-G20-Liga sind im wesentlichen linke und linksradikale Gruppen und die AbL. OK denke ich, soll mir egal sein, die AbL steht eh nur für einen kleinen Teil der Landwirte und ich bin nicht Mitglied, sollen sie ihre Kritik dort doch anbringen. Ist ihr Gutes recht und ist auch so völlig in Ordnung.

mittendrin statt nur dabei

Neben der AbL sind u.a. auch attac, die vom Verfassungsschutz beobachtete Interventionistische Linke, die Heinrich Böll Stiftung, BUND und die Agrar Koordination unter den G20-Protestgruppen dabei.

Was aber nicht in Ordnung ist, ist die PM und die darin fehlende Distanzierung von Gewalt, die der Verein veröffentlicht hat: G20 und Bauernprotest? weiterlesen

Live- Ticker vom Zukunfsdialog

Heute (30. Mai) findet in Berlin der 4. Zukunftsdialog Agrar & Ernährung statt. Ich werde ab 10 Uhr über meinen Twitteraccount (@blogagrar) berichten.

Ich bin schon voller Vorfreude, denn das Programm ist in diesem Jahr wirklich gut und die Podien hochkarätig besetzt. Unter anderem sind

  • Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt
  • Umweltministerin Dr. Barbara Hendricks
  • stellvertrender Bundesvorsitzender der FDP Wolfgang Kubicki
  • Bauernpräsident Joachim Rukwied
  • Dr. Felix Prinz zu Löwenstein (BÖLW)
  • Philosoph Richard David Precht

dabei. Weiter bin ich natürlich auch gespannt, wen ich von meinen Bekannten dort in der Kalkscheune (dem Veranstaltungsort) treffen werde.

Also bis gleich, ab 10 Uhr gibt es den Live-Ticker auf Twitter. Hashtag ist #zdae17

tweet des Tages mit @RenateKuenast

Heute morgen war Hauptversammlung der Bayer AG. Renate Künast und andere Kritiker  waren auch vor Ort, um gegen die geplante Fusion zwischen Bayer und Monsanto zu demonstrieren.
Künast twitterte folgendes Foto und die Reaktion von Bayer kam promt und schlagfertig:


tweet des Tages – mit @Umweltbundesamt &@schillipaeppa

Zu Ostern stehen natürlich auch für Bundesbehörden österliche Themen auf dem Programm. Dabei meint es das Umweltbundesamt besonders gut und empfiehlt fürs Eierfärben arbhölzer, die keine Zulassung für Lebensmittel haben. Daraus ist dieser Dialog auf Twitter entstanden:

tweet des Tages – mit @Umweltbundesamt &@schillipaeppa weiterlesen

SUVs nur noch für Bauern und Jäger?

Geht es nach unserer geschätzten Umweltministerin Hendricks, könnten die Landwirte und Jäger schon bald ein zweifelhaftes Privileg hinzugewinnen:

SUVs* besitzen und fahren soll anderen Bürgern verwehrt werden. Um nicht zu sagen:
DAS WIRD VERBOTEN!

SUVs nur noch für Bauern und Jäger? weiterlesen

eine Woche Twitter

Seit ein paar Wochen wird auf dem Twitterkanal von „Frag den Landwirt“ (@bauernwiki) twittern verschiedene Landwirte aus den unterschiedlichsten Regionen von ihrem Hof bzw. ihrer Arbeit – immer im wöchentlichen Rhythmus.

Seit heute früh bin ich an der Reihe. eine Woche Twitter weiterlesen

Relative Angst: Terror vs. Chlorhühnchen

Spiegelkolumnist Jan Fleischauer beleuchtet die Reaktionen der Politiker nach dem Berliner Terroranschlag kurz vor Weihnachten und zieht einen interessanten Vergleich, den ich meiner Leserschaft nicht vorenthalten möchte:

Dieses Beispiel zeigt ganz deutlich, wie irrational viele Deutsche bei der Gefahren- und Risikobewertung sind. Chlorhühner werden skandalisiert und Gefahren des Terrors werden aus Trotz klein geredet.
Zur Erklärung: von Chlorhühnern gehen überhaupt keine Gefahren aus und das Risiko, Opfer eines Terroranschlags zu werden ist in Deutschland trotz hoher Terrorwarnstufe äußerst gering.

tweet des Tages – mit @aufmacher & @Thorsten_Wehner

Die Hängepartie um die Glyphosat-Zulassung geht in die nächste Runde. Bei twitter bin ich auf folgende Konversation gestoßen.
Beteiligt sind der Journalist Jan-Phillipp Hein (@aufmacher) und Thorsten Wehner (@Thorsten_Wehner), agrarpolitischer Sprecher der SPD in Rheinland-Pfalz:

snap_glyphosat_wehner_hein_spd

In diesem Zusammenhang ist auch der dpa der wahre Grund für die Kehrtwende der SPD aufgefallen. Martin May hat es getwittert:

tweet des Tages – mit @jangrossarth

twitter_jangrossarthHeute stelle ich einen tweet zur Hähnchenmast bzw. zur Öffentlichkeitsarbeit vor. Abgesetzt wurde dieser tweet von Jan Grossarth, Journalist bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) und stellt eine Antwort auf ein von mir geteiltes Video über die Hähnchenmast von Stefan Teepker (@stefanteepker) dar:

jangrossarth_twitter_teepker
Mit einem Klick auf dem Twitter-Dialog kann man noch weitere Reaktionen und Antworten nachlesen.

Ich habe dieses Video bei Facebook und twitter geteilt, weil ich es sehr informativ fand und dieses auch professionell produziert wurde. Jan Grossarth´s Reaktion war da schon sehr kritisch. Er bemängelte den „Effizienzrausch“. tweet des Tages – mit @jangrossarth weiterlesen

tweet des Tages – mit @p_humm

twitter_philipp_hummelZugegeben: Der tweet, den ich heute vorstellen möchte, ist ein paar Tage alt.Aber es wird morgen oder übermorgen vermutlich wohl die nächste Angriffswelle von Big GREEN gegen das Totalherbizid Glyphosat geben. Mit diesen Angriffen gegen den umstrittenen Wirkstoff wird leider auch gleichzeitig die Unabhängigkeit und Seriösität des Bundesinstitutes für Risikotwitter_logobewertung (BfR) in Frage gestellt. Dabei ist die Unabhängigkeit des BfR unheimlich wichtig. Das hat die ehemalige Landwirtschaftsministerin Renate Künast vor 13 Jahren bei der Gründung des Institutes auch so gesehen: tweet des Tages – mit @p_humm weiterlesen