Schlagwort-Archive: Risiko

Impfen verbieten!

von Ludger Weß

Wenn ich es recht überlege, bin ich gegen die Einführung eines Impfzwangs. Ich gehe sogar noch weiter: Ich bin für ein Verbot des Impfens!
Wir schaffen gerade die unnatürliche Chemie in der Landwirtschaft ab und sehen wieder Fälle von Mutterkorn- und Stechapfelvergiftungen.

Ludger Weß (Facebook-Profilbild)

Zurück zu Natur!

Diese Entwicklung zurück zur Natur entspricht dem Willen der Zivilgesellschaft. Warum sollte sie nicht auch in der Medizin zurück zu natürlichen Bedingungen mit Kinderlähmung und Wundstarrkrampf?

Die Gesellschaft möchte die Risiken der Moderne nicht!

Sie will die Risiken der Moderne nicht, weil sie den Zulassungsbehörden und der Wissenschaft misstraut und möchte stattdessen lieber die natürlichen in Kauf nehmen.

Und wenn Behörden und Mediziner Impfen für sicher halten, ist denen ebenso zu misstrauen wie in Sachen Pflanzenschutzmittel und Gentechnik. Halten wir uns besser an die Gerichte: Die haben nicht nur festgestellt, dass Glyphosat Krebs erzeugt, sondern auch, dass Impfungen Multiple Sklerose auslösen – und das war sogar der EuGH.

Also: Vorsorgeprinzip anwenden, Impfen verbieten.


Ludger Weß studierte Biologie und Chemie und arbeitete vor seiner Tätigkeit als Wissenschaftsjournalist als Molekularbiologean der Universität Bremen. Er schreibt seit den 1980er Jahren regelmäßig über wissenschaftliche, ökonomische, historische, rechtliche und ethische Aspekte von Wissenschaft und Technik; Schwerpunkte sind Gen- und Biotechnologie.

Angst vorm Wolf und Glyphosat

Vorgestern ist bekanntlich ein „Problem-Wolf“ erlegt worden. Ich bin nun über einen Artikel der Hessische/Niedersächsische Allgemeinen (HNA) zum Thema Wolf gestolpert.
Immer mehr habe ich das Gefühl, dass wir in einem Land der Bekloppten und Bescheuerten leben.
Vielleicht sollte man mal am Beispiel Wolf (hier wird immer beschwichtigt) die Begriffe Gefahr und Risiko erklären und das dann mal in Relation mit dem Glyphosat in Pflanzenschutzmitteln (hier herrscht gelegentlich Hysterie) setzen.
 

Diese Divergenz haben wir, weil allgemein die Meinung vorherrscht, die Natur an sich ist gut, jegliche Eingriffe in die Natur wären schlecht und der Mensch gehört nicht zur Natur.

Hier der Zeitungsartikel: Tipps zum Verhalten bei Begegnung mit dem Wolf

und hier ein Video, das auch in dem benannten Zeitungsartikel verlinkt ist:

hna_tipps_wolf_snap