Schlagwort-Archive: tödliche Keime

mein Leserbrief von heute in der NOZ

Ich bin froh, dass die Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ) heute einen Leserbrief von mir veröffentlichte. Leicht gekürzt, aber immerhin- besser als gar nicht(s).

In Folge der breiten Berichterstattung und die folgende Diskussion in der NOZ um resistente Keime und die Rolle der intensiven Tierhaltung in diesem Zusammenhang, wurden am 7. Januar zwei Leserbriefe abgedruckt, die gespickt waren mit vielen Vorwürfen und teils auch bösartigen Unterstellungen gegen die Landwirtschaft.

Leserbriefe in der Rubrik "Dialog" in der Neuen Osnabrücker Zeitung vom 7. januar 2015
Leserbriefe in der Rubrik „Dialog“ in der Neuen Osnabrücker Zeitung vom 7. januar 2015

Der Impuls, auf diese Leserbriefe zu reagieren war sehr groß.
Herausgekommen ist nun dieser Leserbrief (meine ursprüngliche, ungekürzte Version- die gekürzten Stellen habe ich farblich gekennzeichnet): mein Leserbrief von heute in der NOZ weiterlesen

Es kommt die ZEIT …

… und zwar offiziell morgen (Donnerstag) und dann danach am 23. Dezember- einen Tag vor hl. Abend. Warum mich das freut? Weil dort nun tatsächlich eine von vielen tausend Landwirten und Tierärzten finanzierte Anzeige mit einer Gegendarstellung veröffentlicht wird.
Auch hier im Blog wurde um eine kleine Spende für diese einmalige Aktion gebeten.

Schokoladig wird es in der kommenden ZEIT Foto: Facebookauftritt der ZEIT
Schokoladig wird es in der kommenden ZEIT
Foto: Facebookauftritt der ZEIT

War der erste Teil der Serie #tödliche Keime noch der Aufmacher der Wochenzeitung, ist nun in den Vorankündigungen zum 4. Teil nichts mehr zu lesen. Ein Top-Thema ist die Schokolade.
Dennoch bin ich gespannt, welche Lösungen und Forderungen die Politik in Aussicht stellt: Die Grünen-Politiker werden die intensive Tierhaltung generell in Frage stellen und sich möglicherweise von den aktuellen Geschehnissen um das Tierhaltungsverbot für Adrianus Straathof, der Vogelgrippe H5N8 etc. bestärkt fühlen. Spannend wird sein, wie sich die CDU, SPD und FDP zu diesem komplexen Themenfeld äußern werden.

Jetzt heißt es warten- nächste Woche können wir alle die Anzeige bewundern. Bisher ist das Anzeigen-Layout noch geheim, sobald es öffentlich ist, wird es hier zu lesen sein!

Anmerkung: Ich bin anfangs fälschlicher Weise davon ausgegangen, dass bereits in dieser Woche die Gegendarstellung in Form einer ZEIT-Anzeige erscheint. Ich habe den Text entsprechend angepasst auf das korrekte Erscheinungsdatum.

 

Endspurt

Ich möchte hier einmal Werbung machen und alle Leser auffordern, für eine tolle Aktion einen Euro (oder auch etwas mehr) zu spenden!

aktuelles Spendenschwein
aktuelles Spendenschwein

Worum geht´s?
Über die unausgewogene Berichterstattung der Wochenzeitung die ZEIT habe ich ja bereits mehrfach berichtet (siehe auch die Links am Ende dieses Beitrages).
Dort wurden in den ersten beiden Teilen einer vierteiligen Serie Landwirte und Tierärzte gleichermaßen heftig kritisiert und fälschlicherweise für den Tod von tausenden MRSA-Patienten in deutschen Krankenhäusern verantwortlich gemacht.

Diese mit „tödliche Keime“ titulierte Serie löste unter Bauern und Tierärzten großen Unmut und Empörung aus. Es folgten unzählige Kommentare auf facebook und twitter, Blogbeiträge (nicht nur bei mir) und offene Briefe.
Rolf Nathaus, ein Tierarzt aus dem Münsterland, hatte die Idee, eine Anzeige bei der ZEIT zu schalten, in der wir (Tierärzte und Landwirte) gemeinsam eine Gegendarstellung formulieren. Um die Sache etwas anzufeuern, formulierte er daraus eine Wette:

Aus Anlass der heute begonnenen Serie in der Wochenzeitung “DIE ZEIT” (Titel des ersten Teils : Die Rache aus dem Stall!”) wette ich, dass es dieser Gruppe nicht gelingt, rund 33.000 Landwirte und Tierärzte zu mobilisieren, die jeweils einen Euro spenden, um in besagter Wochenzeitung auf einer ganzseitigen Anzeigen ihren Protest gegen diese Form des Journalismus zum Ausdruck zu bringen… Ich bin gespannt, Dr. Rolf Nathaus, VetTeam Reken
Der erste Wettaufruf lautete noch so: Aus Anlass der heute begonnenen Serie in der Wochenzeitung “DIE ZEIT” (Titel des ersten Teils : Die Rache aus dem Stall!”) wette ich, dass es dieser Gruppe nicht gelingt, rund 33.000 Landwirte und Tierärzte zu mobilisieren, die jeweils einen Euro spenden, um in besagter Wochenzeitung auf einer ganzseitigen Anzeigen ihren Protest gegen diese Form des Journalismus zum Ausdruck zu bringen…
Ich bin gespannt, Dr. Rolf Nathaus, VetTeam Reken

Nicht nur ich finde diese Aktion absolut klasse, auch viele andere haben bereits insgesamt knapp 28000 Euro überwiesen. Es fehlen für eine Anzeige aber noch einige tausend Euro.
Deshalb möchte ich diese Aktion noch einmal anstubsen: ich bin mir sicher, dass wir es gemeinsam schaffen können. Der landwirtschaftliche Ortsverein Messingen, dessen Vorsitzender ich bin, wird auch noch einmal spenden. Vielleicht wird ja auch die ein oder andere Vereinigung sich dem anschließen?

Dazu die Kontoverbindungen: 
Inhaber: Dr. Rolf Nathaus
IBAN: DE 73 428 612 391 037 988 601
BIC: GENODEM 1 RKN (Spadaka Reken)

Weiterführende Links:

Landblogger: Wetten…dass?
top agrar: ZEIT-Artikel: Tierarzt ruft zu 1 €-Spenden für Anzeigenkampagne auf
ISN: Eine Wette für eine faire Berichterstattung!

Facebookseite von Dr. Rolf Nathaus
geschlossene Gruppe zur Aktion bei Facebook

 

Bisher wurde in diesem Blog zu diesem Thema veröffentlicht:

die ZEIT: ….. einfach unglaublich (unterirdisch)!
die ZEIT: Reaktionen auf “die Rache aus dem Stall”
die ZEIT scheut den öffentlichen Diskurs