Nottötung: eine schwierige Entscheidung

Der Tod hat immer ein hässliches Gesicht

Dieses Ferkel ist letzte Nacht verstorben. Es war furchtbar krank – es hatte Streptokokken. Am Dienstag (das kann ich noch ganz genau sagen wegen des grünen Striches) haben wir es in einer Bucht entdeckt – es hatte Fieber, lag fest auf der Seite und hat gekrampft.

umgehende medizinische Versorgung

totes Ferkel nach schwerer Krankheit
Tierkadaver sehen selten gut aus (c) Nadine Henke

Wir haben es dann sofort aus der Bucht genommen und separiert. Es wurde mit einem Entzündungshemmer und einem Antibiotikum (Streptokokken sind Bakterien) behandelt.
Gestern war es nun noch nicht wirklich besser – wir haben jedoch die Hoffnung noch nicht aufgegeben und es nachbehandelt.
Leider hat er weder am Dienstag noch gestern gefressen, jedoch immer noch gekrampft, so dass er sehr viel „Substanz“ verloren hat.
Heute morgen war das Ferkel leider verendet.

Das Tier wird nun in einer Tierkörperbeseitigungsanstalt verbracht. Wenn ich mir den Kadaver nun dort ansehe, ohne die Geschichte, die hinter diesem Tier steht, zu kennen, muss ich nüchtern feststellen – der Körper sieht furchtbar aus: es hat wunde Stellen, ist abgemagert – einfach schlimm.

Wann wäre der ideale Zeitpunkt der Nottötung gewesen?

Dann allerdings die Frage – wann hätten wir es nottöten sollen? Direkt am Dienstag als wir es gefunden haben? Hätten wir da einen vernünftigen Grund gehabt? In der Praxis schaffen es doch viele Tiere in so einem Zustand nach erfolgter Behandlung wieder auf die Beine. Hätten wir ihm diese Chance nicht geben sollen?
Oder gestern – knapp 24 Std. nach der ersten Behandlung? 

Hinterher ist man immer schlauer

Tja, ganz ehrlich, das sind genau die Fälle, die mich ratlos machen. Natürlich ist es einfach im Nachhinein zu sagen, „hättste man“…

Über Nadine Henke

Nadine Henke ist Tierärztin und hält mit ihrem Mann eine Sauenzucht. Von ihrer Arbeit berichtet sie in ihrem Blog (https://broksersauen.wordpress.com). Ferner ist Nadine Henke Mitbegründerin von Frag den Landwirt (https://www.facebook.com/fragdenlandwirt/) und AgChat Deutschland (https://agchat.de/).

2 Gedanken zu „Nottötung: eine schwierige Entscheidung

  1. Ich bin der Meinung ,mit anderen Zuchtzielen ,Haltungsformen und finanziellem Ausgleich ließe sich die Mortalität und das Krankheitsgeschehen signifikant verbessern.
    Wie ist ihre Meinung Frau Henke?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*