Archiv für den Monat: April 2014

Schwalbe und Osterhäschen

Wir haben bereits den 10. Tag im arbeitsreichen April erreicht.
Bereits vorgestern habe ich die erste Schwalbe bei mir auf dem Hof gesehen und auch einen Junghasen beim Güllefahren entdeckt.

Hier die Fotos:

erste Schwalbe
Die erste Schwalbe (macht bekanntlich alleine noch keinen Sommer)
Ein kleiner Junghase- kaum zu sehen
Ein kleiner Junghase- kaum zu sehen
jetzt sieht man das Häschen etwas besser
jetzt sieht man das Häschen etwas besser
dieser Junghase ist vermutlich nur wenige Tage alt
dieser Junghase ist vermutlich nur wenige Tage alt

 

 

 

 

Die Mutter aller Aprilscherze: Der Spaghetti-Baum

Snapshot vom YouTube-Video (ein Klick führt zum Video)
Snapshot vom YouTube-Video
(ein Klick führt zum Video)

Der renommierte britische Fernsehsender BBC sendete an einem 1. April  im Jahr 1957 einen vermeintlichen Dokumentarfilm zur Spaghetti-Ernte im schweizerischen Tessin.

Natürlich war dieser Film ein Aprilscherz. Wikipedia schreibt weiter:

Etwa acht Millionen Zuschauer sahen die Sendung und Hunderte von ihnen riefen anschließend bei der BBC an, um zu fragen, ob Spaghetti wirklich auf Bäumen wüchsen; andere wollten sogar erfahren, wie sie diese selbst anbauen könnten. In den 1950er Jahren waren Spaghetti in England nichts Alltägliches und galten als exotische Delikatesse, die man hauptsächlich in Form von Dosen-Nahrung mit Tomatensauce kannte.

Im Deutschlandfunk hörte ich, dass die BBC-Mitarbeiter nach Aufforderung auch den Anbau-Tipp gaben, eine Dose Spaghetti mit Tomatensauce „auszusäen“ und das beste zu hoffen…

Ich frage mich an dieser Stelle, ob man heute in Deutschland mit einem ganz ähnlichem Film auch große Teile der Bevölkerung in den April schicken könnte? Angesichts der verbreiteten Unkenntnis über Lebensmittel und deren Herstellung bzw. Entstehung dürfte das für Filmprofis ein Leichtes sein, oder?

Lebensmittelskandal in Russland

Ausschnitt aus YouTube-Video (per Snapshot)
Ausschnitt aus YouTube-Video (per Snapshot)

Auf einen wirklich ekligen Hygieneskandal machte mich die landwirtschaftliche Fachzeitschrift top agrar aufmerksam. Redakteur Alfons Deter schreibt in der Online-Ausgabe:

Ein Hygiene-Skandal erregt derzeit weltweit Ekel: Auf Fotos ist zu sehen, wie offenbar betrunkene Angestellte einer russischen Käsefabrik in Milch baden. Da sie ihren Badeausflug anschließend in soziale Netzwerke einstellten und sich damit brüsteten, dass die Milch noch in die Käseproduktion geht, schickte die Verbraucherschutzbehörde Rospotrebnadzor Inspekteure.

Laut der Agentur itar-tass stellten diese „katastrophale hygienische Zustände“ fest, wie auch ein weiteres Video zeigt. So seien die Böden und Wände sehr verdreckt gewesen. Es gebe keine Hygiene-Vorschriften für Mitarbeiter und die Fabrik hätte gegen etliche Vorgaben verstoßen, heißt es seitens der Behörden. Produktproben wurden an das zuständige Gericht in Omsk geschickt, dort wird nun entschieden, ob die Fabrik schließen muss.

Eines dieser unappetitlichen Videos habe ich mit Hilfe der Los Angeles Times im Internet gefunden. Wessen Neugierde ich nun geweckt habe, der klicke oben auf das Foto, das ich von diesem Video gemacht habe.

Einige Leser werden mit Blick auf das Datum diese Geschichte nicht glauben, habe selber auch zunächst gezweifelt, aber das hier ist leider kein Aprilscherz!

Die Gesichter der neuen Homepage des VEL

Seit vergangenen Freitag ist der neue Internetauftritt des VEL, der Vereinigung des emsländischen Landvolks, online gegangen. Die Homepage kommt sehr frisch rüber und bietet klar strukturiert viele (aktuelle) Informationen.
Ich finde sie sehr gelungen und möchte mich an dieser Stelle bei Daniela Lemke bedanken, die seit einem knappen Jahr für die Öffentlichkeitsarbeit im Landvolk für den Kreis Emsland zuständig ist.

Matthias Everinghoff aus Schapen
Matthias Everinghoff aus Schapen
Johannes und Michael Hegemann aus Lehe
Johannes und Michael Hegemann aus Lehe
Carmen und Ingo Mardink aus Wilsum
Carmen und Ingo Mardink aus Wilsum
Ansgar Tappel aus Groß Hesepe
Ansgar Tappel aus Groß Hesepe 
Margret und Norbert Hüsing aus Emsbüren
Margret und Norbert Hüsing aus Emsbüren

 

Harm Wesselink aus Ringe
Harm Wesselink aus Ringe
Linda und Philipp Verwold und Bernd Knief-Verwold aus Bad Bentheim
Linda und Philipp Verwold und Bernd Knief-Verwold aus Bad Bentheim
Henriko Reiners aus Herbrum
Henriko Reiners aus Herbrum

Alle Fotos stammen von der neuen Homepage des VEL (http://www.landvolk-emsland.de/)