Erntekrone auch für emsländischem Landrat Winter

Die emsländischen Landfrauen produzieren herrliche Erntekronen in Serie: Natürlich haben die Landfrauen wie jedes Jahr auch das emsländische Kreishaus in Meppen mit einer Erntekrone ausgestattet. Süd-Ems-Media berichtet:

 

Gemeinsam mit den Dezernenten der Kreisverwaltung nahm Landrat Reinhard Winter die Erntekrone der Landfrauen entgegen (c) Süd-Ems-Media
Gemeinsam mit den Dezernenten der Kreisverwaltung nahm Landrat Reinhard Winter die Erntekrone der Landfrauen entgegen (c) Süd-Ems-Media

Meppen. Als ein Symbol für Wertschätzung und mit Verweis auf die heutige Wegwerfgesellschaft überreichten Annegret Nögel, Vorsitzende der Kreisarbeitsgemeinschaft der Landfrauen im Altkreis Meppen, und ihre emsländischen Kolleginnen pünktlich zum anstehenden Erntedankfest eine aus Getreide gefertigte Erntekrone an Landrat Reinhard Winter.

„Die Erntekrone ist eine schöne und wichtige Tradition und zugleich das sichtbare Zeichen unserer Dankbarkeit“, unterstrich Reinhard Winter, der zudem versprach, dass die Krone über mehrere Wochen im Kreishaus ihren Platz haben werde. 

Im Foyer des Meppener Kreishauses begrüßte der Landrat die Landfrauen und betonte, dass die Landwirtschaft mit ihren nachgelagerten Leistungen der Veredelung nach wie vor einen entscheidenden Pfeiler der emsländischen Wirtschaftsstruktur darstelle. 

In der anschließenden Gesprächsrunde mit den Landfrauen entwickelte sich eine intensive Diskussion über vielfältige aktuelle Themen – etwa die derzeitige Genehmigungspraxis für Stallanlagen sowie die verstärkte Öffentlichkeitsarbeit und Transparenz in der Landwirtschaft.  In diesem Kontext sprach der Landrat auch das kürzlich eröffnete Tierseuchenlogistikzentrum in Nordhorn-Klausheide an. 

Zu guter Letzt wurde die hervorragend funktionierende Kooperation des Landkreises mit den Landfrauen hervorgehoben – auf besonders hohe Resonanz stießen dabei die zahlreichen Aktionstage mit Schülern, die sich dem Bereich Ernährung und Kochen widmen, so die Landfrauen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*