Radikales Tierrechtler-Camp in Quakenbrück

“Wir haben es satt” ist dabei Vom 23. bis 27. September veranstaltet das Bündnis „Gemeinsam gegen die Tierindustrie“ Aktionstage in und ums Oldenburger Münsterland. In diesem Rahmen werden sich Tierrechtler in einem Aktionscamp zusammenfinden, das in Quakenbrück (Landkreis Osnabrück) aufgebaut sein wird. Hier sollen diverse Workshops und Vorträge stattfinden. Für den 24. September ist eine…

Continue Reading

Schlachthofblockade in Kellinghusen

Kaum Empörung gegen bauernfeindliche Aktion durch Tierrechtler “Wir haben es satt” an der Seite der Tierrechtler? Heute haben in Kellinghusen Schleswig-Holstein am einzig verbliebenden Schlachthof (relevanter Größe) in Schleswig-Holstein einige wenige Tierrechtler eine Blockadeaktion durchgeführt. Und das in Zeiten, in denen die Lage auf den Höfen sehr angespannt ist. Coronabedingt können in vielen Schlachthöfen seit…

Continue Reading

Misereors Feindbilder

Misereor-Chef Spiegel mit tief verfestigtem Feindbild Gestern Mittag hat ZEITonline ein wirklich lesenswertes Interview veröffentlicht. Ein Streitgespräch zwischen Primin Spiegel, der seit vielen Jahren die Geschicke der katholischen Hilsorganisation lenkt und dem neuen Cheflobbyisten des Bayerkonzerns Matthias Berninger. Die Liste der Vorwürfe von Spiegel ist lang und schwerwiegend: Bayer ist mitschuldig an der aktuellen Pandemie…

Continue Reading

Landwärts

Für wen ist der ländliche Raum da? Ich war gestern beim traditionellen “Tag der Landwirtschaft” in Oesede zu Gast. Motto war “landwärts” und die Referenten trugen vor, warum sie landwärts schauen. Am Anfang habe ich etwas über das Grußwort von Meta Janssen-Kucs (Vize-Präsidentin des niedersächsischen Landtags und ehemalige Landesvorsitzende der Grünen) geärgert. Im wesentlichen zählte…

Continue Reading

Quo vadis, Welthungerhilfe?

Ich habe im letzten Jahr Werbung für die Welthungerhilfe gemacht (ein Cent für Misereor), nachdem Misereor und Brot für die Welt sich mit einseitigen und undifferenzierten Schuldzuweisungen auf Kosten der modernen Landwirtschaft profilieren wollten und so für Spenden warben. Auch die aktive Teilnahme als Förderer der “Wir haben es satt”-Demo wurde von mir und sehr…

Continue Reading

Darum kaufe ich keine Produkte von Rügenwalder

Vor drei Tagen habe ich bei Twitter einen Tweet abgesetzt, in dem ich berichtete, dass bei uns zu Hause keine Rügenwalder-Produkte auf dem Tisch kommen. Dieser kleine Tweet (und ein weiterer Tweet von meiner Kollegin Nadine Henke) sorgte dafür, dass die FAZ von einem Bauernboykott gegen Rügenwalder berichtete: Wenn ich öffentlich twittere, dass bei uns…

Continue Reading

Dialog: Es wurde miteinander geredet

Gestern trafen sich in der Katholischen Landvolkhochschule Oesede Vertreter der konkurrierenden Demonstrationen von “Wir haben es satt” und “#WIRmachenEuchSATT“. Der Leiter des Hauses, Johannes Buß, moderierte die durchaus konstruktiven Gespräche und Diskussionen an diesem Vor- und Nachmittag. Über die Gesprächsinhalte wurde Stillschweigen vereinbart. Dieses möchte ich respektieren, kann aber sicherlich schon sagen, dass der Dialog…

Continue Reading

Wieder zueinanderfinden

Der Kirchenbote war in der vergangenen Woche bei mir zu Gast; besser gesagt der Leiter der Kibo-Redaktion Matthias Petersen. Wir hatten ein langes, angenehmes Gespräch geführt, wobei wir beide sicherlich viel von einander gelernt haben. Herausgekommen ist aus diesem Besuch ein Artikel, der den aktuellen “Streit zwischen Landwirten und Misereor” aufgreift. Lesenswert, wie ich finde:…

Continue Reading

Dialog mit MISEREOR III

Mittlerweile ist die Veranstaltung “Landwirtschaft und Misereor im Dialog” bereits 14 Tage her. Bisher habe ich nur mein Eingangsstatement und einen Bericht von Daniela Knoll hier veröffentlicht. Die vielen Kommentare deuten an, dass dieses Thema sehr viele Landwirte – nicht nur in der Diözese Osnabrück – bewegt. Ich möchte deshalb gerne das bisherige Medienecho so gut…

Continue Reading

LANDWIRTE ENTTÄUSCHT VON MISEREOR

Niederlangen (VEL). Bisher bildete die Katholische Kirche stets einen festen Anker für die Landwirtschaft. Jetzt besteht die Gefahr, dass beide zukünftig getrennte Wege gehen. Grund ist die Teilnahme von Misereor an einer Protestbewegung gegen die moderne Landwirtschaft anlässlich der Grünen Woche in Berlin. Einen Versuch, die Wogen zu glätten, unternahm daher die Landjugend Neulangen. Sie…

Continue Reading