Svenja Schulze ist beleidigt

Was für gewaltige Bilder gab es gestern in Berlin! Viele tausend Traktoren waren in der Stadt und noch viel mehr demonstrierende Landwirte! Die Zahlen für sich, sind schon einmal sehr beeindruckend.

zehntausende Demonstranten versammelten sich zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor am 26.11.2019

Ich möchte jetzt gar nicht näher auf die Demo eingehen- da stelle ich am Ende dieses Beitrags ein paar Links zusammen, die auch interessant sein können.

Umweltministerin Schulze mit Kurzauftritt bei großer Bauerndemo

Mir gibt der insgesamt gut 5-minütige Kurzauftritt doch sehr zu denken. Welch ein schwacher Auftritt der Ministerin! Doch seht selbst:

Svenja Schulze: eiskalt!

Ihre eigentliche Ansprache dauerte keine drei Minuten, die mit letztlich nichtssagenden Floskeln gefüllt waren. Typisch Politiker eben… Aber dann wurde es interessant: Ein Demonstrant schilderte hörbar entrüstet seine Sorgen und Probleme und forderte etwas mehr Tacheles von der Ministerin ein. Doch ihre Antwort war Null empathisch und schlicht ignorant. Sie sprach davon, dass jeder Bundesbürger durch die umgelegt 114€/Jahr für das EU-Agrarbudget seinen Respekt für die Landwirtschaft ausdrücken würde.

Buhrufe und Pfiffe

Sie bekam dafür natürlich keinen Applaus, sondern Buhrufe und Pfiffe. Sie hatte offensichtlich alles gesagt und trat wieder ab. Diskussion beendet. Schluss, fertig aus.

Praktikerdialog im Umweltministerium?

Dabei erwähnte und lobte sie zugleich „ihren“ Praktikerdialog, in dem sie mit praktizierenden Landwirten die Auswirkungen der Umweltpolitik diskutierte (Hier sind Bilder von einer Veranstaltung aus 2018). Nur- wenn man sich die offiziellen Bilder ansieht, fällt auf, dass der Kreis eher klein ist und bei der Auswahl verstärkt auf AbL- & BDM-Mitglieder zurückgegriffen wurde.
All zu kritisch dürfte es in dieser Runde wohl nicht zugegangen sein. Aber das ist jetzt nur ein Gefühl meinerseits- ich war bei den Treffen ja nicht dabei? Wobei- Plural? Gab es überhaupt schon mehr offizielle Treffen dieses Gremiums? Egal- solange in dem Praktikergremium des BMU nicht ein reeller Schnitt der Betriebe in Deutschland repräsentiert wird, ist das alles mehr oder weniger eine Alibi-Veranstaltung.

Hat Schulze Interesse an einem ehrlichen Dialog mit Landwirten?

Wie ernst es der Umweltministerin mit dem Dialog mit den Landwirten ist, kann Sie letztlich ganz praktisch zeigen: Möchte Sie sich wirklich mit Vertretern der demonstrierenden Landwirte treffen und diskutieren? Wir werden es bald wissen. Große Hoffnung habe ich allerdings nicht.


5 Gedanken zu „Svenja Schulze ist beleidigt

  1. Danke Bernhard für diesen Beitrag.
    Leider kommt bei vielen Verbrauchern nur an
    – Bauern sind gegen strengere Auflagen und Vorschriften. Sie wollen keine Veränderung.
    Ich bleibe mit den Leuten vor Ort im Dialog. Ich beantworte immer gerne die gleichen Fragen zu unserer Konventionellen Landwirtschaft.
    Wir müßen im Dialog mit Politik und Verbrauchern bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*